Impressum

Trockene Augen durch Arbeit am PC

Zu wenig Lidschläge bei Arbeit am Computer

Rund 40 Prozent der Menschen in Deutschland, die bei ihrer Arbeit viel Zeit am Computer verbringen, klagt über Augen-Beschwerden. Der Grund dafür ist, dass zu wenig geblinzelt wird und die Augen dadurch gereizt werden. Daher sollten regelmäßige Pausen eingelegt werden. Von Trockenheit der Augen sind besonders diejenigen Betroffen, die bei ihrer Arbeit lange Zeit vor dem Computer sitzen. Die Ursache dafür, dass 40 Prozent dieser Berufstätigen über die Krankheit klagt, liegt darin, dass sie nicht oft genug blinzeln. Nach bereits wenigen Stunden tritt dann das allgemein bekannte Krankheitsbild auf; die Augen jucken, brennen und fühlen sich an als wären Sandkörner unter dem Lid. Im schlimmsten Fall kann die Hornhaut aufgerauht werden. Dies ist eine häufige Ursache von Sehstörungen. Wer nichts dagegen unternimmt, sollte wissen, dass dadurch die Widerstandskraft des Auges gegen Erreger von Krankheiten sinkt.

Wer sich schützen möchte, sollte jede halbe Stunde die Arbeit vor dem Monitor für einige Minuten unterbrechen. Es gibt aber auch eine neue Methode für ausreichend Lidschläge zu sorgen. Durch ein visuelles Signal oder einen Signalton vom Bildschirm wird der Nutzer erinnert zu blinzeln. Später erfolgt der Lidschlag reflexartig, sobald das Signal wahrgenommen wird.